• Zürich

SAFe, LeSS, Nexus und XYZ ergänzt mit praktischen Erfahrungen

Am Markt werden mittlerweile eine ganze Anzahl an Scaling Agility Frameworks angeboten, welche Ideen eines Lean Portfolio Managements implementieren.

Alle diese Frameworks liefern Wert, dennoch besitzen sie Defizite. Das grösste Defizit ist der Realitätsbezug, also die vielen kleinen kontext-spezifischen Details, welche die Theorie in ein lebendiges und erfolgreiches System überführen. Ein weiteres Defizit ist, dass jedes Framwork mit seiner konkreten Implementierung wichtige agile und lean Prinzipien versteckt, die jedoch zur geeigneten und zwingend notwendigen Adaption des Frameworks an die eigene Organisation wesentlich sind. 

Der Workshop Lean Portfolio Management in Practice nimmt sich dieser Defizite an. Er ergänzt die Theorie mit Praxis und den Bezug auf die wirkenden Prinzipien dieser Praxis. Damit ergänzt er Theorie um die zwingend notwendigen Elemente einer erfolgreichen Transformation.
 
Aus dem Workshop nehmen Sie mit: 

  • Das Zusammenspiel wichtiger Prinzipien aus Ansätzen wie Lean Startup, Queueing Theorie, lean und agile Werten, Customer Orientation, Leadership und Management 3.0, Beyond Budgeting und Product Development Flow

  • Sie werden erfahren, dass die Transformation einer Organisation selbst diesen Prinzipien folgen muss, also schlank, mit einem MVP startend, schnelle Feedback einholend. Ein Scaled Agile Framework in einem Wasserfall-Verfahren und dann noch vollständig einzuführen ist die erste Verletzung von Lean.

  • Wir werden gemeinsam Hindernisse und Herausforderungen erkennen und diskutieren auf dem Weg ein Lean Portfolio Management im Unternehmen zu etablieren. Wir werden wichtige Aspekte diskutieren wie Rollendefinitionen, Budget-Planung, geeigneter Invest in den Ideen Funnel, Umgehen mit (nicht alleine technischen) Schulden, Einbeziehen des C-Levels als aktiv Wirkende, und vieles mehr.

Ihr Coach

Philipp ist seit Ende der 90er Jahre im digitalen Thema unterwegs. Sein Fokus liegt im Begleiten von agilen Vorhaben in einem skalierenden Multi-Team Setup. Die Schwerpunkte von Philipp sind Coaching von agilen Teams in IT und Business in den Themen agile Produktentwicklung, agile Organisationsentwicklung, Scrum, Kanban, LeSS und die Gestaltung dieser Werkzeuge in einem Unternehmen.

Was Sie aus diesem Workshop mitnehmen

Tag 1:
Lean und agile Prinzipien und real-life Instrumente der Implementierung

Erkennen grundlegender Prinzipien eines erfolgreichen Lean Portfolio Management: Transparenz, Managing Queues mit Arbeit für Teams, Kadenz und Synchronisierung, Dentralisierte Verantwortung, Beyond Budgeting, Leadership und der ganzheitliche Ansatz.

Wir erkennen welche Methoden und Techniken welche Prinzipien unterstützen und wie sich diese in den Frameworks von SAFe, LeSS und anderen wieder finden. Wir erkennen Wirkmechanismen im Zusammenspiel der Methoden und Techniken, auch in Bezug auf ihren Einfluss auf die Motivation der Beteiligten. 

Anhand von Beispielen aus der Praxis nach Erfahrungen des Coaches und der Teilnehmer erkennen wir die Wechselwirkungen von Methoden und Techniken, um agile und lean Prinzipien zu fördern. Wir lernen gemäss dem lean Ansatz Waste in der Einführung zu vermeiden und Lean Portfolio Management agil einzuführen: Iterativ, mit der minimal notwendigen Anzahl an Methoden und Techniken pro Iteration dem plan-do-check-act Ansatz folgend.

TAG 2:
Realität und Alltag meistern

Gemeinsam sammeln und priorisieren Coach und Teilnehmer konkrete Schwachstellen und Konfliktpunkte in aktiven Transformationen. 

Nach dieser priorisierten Liste identifizieren wird "root causes", zum Beispiel mit der "five why's" Methode und diskutieren Ansätze die root causes zu adressieren, gemäss lean und agile Prinzipien.

Den zweiten Tag widmet der Workshop voll und ganz dem erfolgreichen Umsetzen der Theorie in die Praxis, dem Austausch von Erfahrungen und gegenseitigem Support über diesen Workshop hinaus. Selbstverständlich bringt der Coach seine vielseitige Praxiserfahrungen auf Augenhöhe in den Workshop ein.

 


Key Info

Vorkenntnisse
Das Seminar wendet sich an Personen, die Verantwortung dafür übernehmen, Produkte und Services  (weiter) zu entwickeln. Nach klassischen Rollen sind dies Portfoliomanager, Projektleiter, Departementsleiter, Business Developer, nach agilen Rollen Chief Product Owner, Product Owner, Epic Owner. Der C-Level ist herzlich willkommen. Erfahrungen Portfoliomanagement, Scrum oder Kanban sind von Vorteil.

Ort
Zürich

Datum
Dienstag und Mittwoch, 29.+30. Oktober 2019

Sprache
Deutsch

Dauer & Kosten
2 Tage

Early Bird: 1980.- CHF 
(Für Anmeldungen bis 31.10.2018)
Regulärer Preis: 2200.- CHF
SwissICT Members: 1870.- CHF
Preise exkl. MWST


Unsere nächsten Lean Portfolio Management Trainings


Ähnliche Trainings, die Sie interessieren könnten


Alle Flowdays Trainings ansehen


Fragen? Wir helfen Ihnen gern!

wecare@flowdays.net - Wir helfen Ihnen gerne. Egal, ob sie ein Hotel in der Nähe der Kurslocation suchen oder allgemeine Fragen haben. 


Wir bieten auch Trainings für Ihre ganze Firma an.