Von Mia Kolmodin: Wie viele von euch vielleicht wissen, ist die Product Owner Rolle vielleicht die schwierigste Rolle im Agilen-Setup. Manchmal fühlt es sich an, als ob es Superkräfte zur Bewältigung braucht. Hier habe ich versucht, einige der wichtigen Denkweisen, Prozesse und Werkzeuge zu erfassen, die ich für das Coaching und Training von Product Ownern und agilen Teams und Führungskräften wertvoll finde.

Als Product Owner brauchst du ein Verständnis dafür, welchen Wert das Unternehmen erreichen will, strategische und taktische Fähigkeiten im Handwerk der Produktentwicklung, die Fähigkeit, mit dem Team zusammenzuarbeiten im Findungsprozess mit den Stakeholdern, um ihre Ziele/Bedürfnisse zu verstehen und große Kommunikationsfähigkeiten, um die Erwartungen zu bewältigen.

UPDATE vom 22. Mai 2017: download des Posters in italienisch >

UPDATE vom 4. Juni 2017:  download des Posters in spanisch >

Download des Product Owner in a Nutshell Posters in hoher Auflösung (GRATIS) >

Da Agile-Praktiken besser funktionieren beginnen andere Funktionen, außerhalb der IT oder der Entwicklungsabteilung diese zu nutzen. Wenn Unternehmen in eine agile Organisation übergehen, stellen sie meist fest, dass sie über keine Product Owner verfügen. Sie setzen unerfahrende PO's aus dem Business ein. Diese stellen dann fest, dass die Arbeit als PO total unterschiedlich ist zur bisherigen Arbeit als Projektleiter oder Mid Level Manager. Die Product Owner Rolle ist weder ein Micro-Management-, noch eine Linemanagement Aufgabe. Meist werden sich die neuen POs bewusst, dass nicht mal mehr Herr über die Lösung sind. Abhängig von der gewohnten Firmen-Kultur ist dies erstmals ein bisschen erschreckend und verwirrend. Vielen gefällt aber mit der Zeit sich auf Vision zu konzentrieren und auf dem Weg zu lernen, was das Richtige ist.

Bei Agile Product Ownership (nicht Rolle) geht es darum, auf die Fähigkeiten des Teams zu vertrauen, und den Prozess des Entwickelns als Team, Prototyping und Testen inkl. Stück für Stück zu liefern. Die tägliche Agile Arbeit als Produkt Owner ist inkrementelle Lieferung von Kundennutzen. Und es ist so erfüllend, wenn du weißt, dass du das tun kannst, auch wenn du am Anfang keine Ahnung hast, wie die Lösung ausschaut, und dies das einzige ist, worüber sich alle einig sind 🙂.  Was bleibt ist auf die Menschen und den Prozess zu vertrauen. Das ist es, was  gute Product Ownership ausmacht- und es ist Teamarbeit, nicht ein ein-Mann-Job.

Wie du siehst, sehe ich Product Ownership nicht als Rolle, ich sehe es als Prozess.  Tomer Shalit  und ich möchten Euch mit diesem Plakat unsere Ergebnisse vieler Jahre Erfahrung, Diskussionen, Trainings und Workshops teilen.

Der Product Ownership Prozess geht den ganzen Weg von einem Agile-Leader als Katalysator, über die Schaffung einer Vision und deren klare und messbare Ziele, um Kunden-Problemen zu lösen, je nach Persona und Kontext. Dies machen wir in kleineren, verdaubaren Releases, die von der technischen Infrastruktur unterstützt werden können und lernen dann  ob die Ziele erreicht wurden oder nicht. Im Gegensatz zu dem, was viele sagen, denke ich nicht, dass der Product Owner nichts mit der eigentlichen Lösung zu tun hat. Die Lösung ist vom Team erschaffen. Um dies zu bewältigen, muss das Team offensichtlich ein klares Bild davon haben, welches Problem sie lösen, und für wen ... sonst kann das Team nicht lernen, was eine gute Lösung ist oder nicht, ohne dieses Bild können sie definitiv auch nicht innovativ sein. Wenn dies funktioniert, können der PO und das Team in Ungewissheit handeln und einen frühen Nutzen liefern und kontinuierliche Entdeckung und Lieferung durchführen. Indem empowered sind, kommen Sie in die Lage, pünktlich zu liefern und wertvolle Lösungen zu schaffen, die im Laufe der Zeit skaliert werden können und für alle Arten von Geschäfts- und Nutzerbedürfnissen sorgen. Meiner Meinung nach, ist dies das ultimative Ziel für Agile Teams, und der Product Owner ist der Enabler dafür.

Als erfahrene Product Owner und digitale Geschäftsentwickler und Trainer habe ich einige wertvolle Erfahrungen gesammelt, wie Werkzeuge und Praktiken, die ich in diesem Plakat teilen möchte. Dies ist das zweite Plakat in der Reihe der freien Agile "in einer Nutshell" Plakate. Das erste Poster “Agile in a Nutshell with a spice of Lean UX” you find here, translated to several languages >

Ich hoffe, Sie finden dieses Plakat nützlich. Wir stellen es gratis zur Verfügung und sie können es in digitaler Form in Ihrem Unternehmen oder in Ihrem Training oder Coaching weiterverwenden. Bitte beziehen Sie sich immer auf Dandy People bzw. Tomer und mich. Das Poster ist auch in der hi-Auflösung als PDF zum Drucken von großen Formaten erhältlich. Ich drucke sie gern als A1-Plakate und stecke sie an die Wand, das sind große Gesprächsstücke 🙂

Author

Vielen Dank Mia für Deinen Gastbeitrag!-Der Originalbeitrag finden Sie auf dandy-people.com

Anstehendes Training mit Mia

Comment